Ausprobiert: Clutter Cover im Test – Endlich Ordnung für das IKEA Kallax Regal

ⓘ Anzeige | Dieser Beitrag wurde gesponsert: Reduzierter Produktpreis | mehr dazu

Das Kallax-Regal von IKEA – vermutlich eines der beliebtesten Mitnahmeartikel vom schwedischen Möbelhaus. Immer vorrätig in verschiedensten Varianten: als kleines 2×2 Regal, als in der Regel hochkant stehendes 4×1 Kallax oder die große Raumtrenner-Variante mit 5×5 Fächern. Das Kallax ist praktisch. Es ist quasi super schnell aufgebaut, leicht und bietet Platz für Ordner, Boxen und allem möglichen anderen Kram. Dieser Kram schaut aber unter Umständen nicht gerade sehr aufgeräumt aus – und genau da setzt das Manufaktur-Startup Clutter Cover aus Husum an.

Clutter Cover: Quadratisch, praktisch und schön

Clutter Cover sind ein IKEA Hack für mehr Ordnung. Die Einsätze gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen – einerseits als reine optische Abdeckung für unaufgeräumte oder wuselige Kallax-Fächer und als Türeinsatz.

Stylische Variationen von Holz bis Pastell

Lieferbar sind die quadratischen Add-Ons in unterschiedlichen Dekoren: Marmor, weiß, schwarz, Pastell blau, Pastell rosa, mit Palmenmotiv und in Holz- bzw. Steinoptik. Wir haben zu Testzwecken ausschließlich weiße Regaleinsätze bestellt und fanden, dass die Lackierung gut zu dem Original-Kallax passt.

Einfache Installation im Kallax-Regal

Das selbst entwickelte Haltesystem ist wirklich praktisch und sorgt für eine kinderleichte Installation. Der Zusammenbau ist also genauso einfach wie der des Kallax-Regals selbst. Durch die beiden Gummi-Lippen am oberen und unteren Ende des Regaleinsatzes, muss das Cover einfach nur in das Regal geschoben werden und behält dabei umgehend seine Position. Herausgenommen werden kann es durch zwei kleine Aussparungen an der linken und rechten Seite.

Beim Tür-System müssen vorab zwei kleine kreisförmige Klebepunkte in den oberen und unteren Regal-Ecken befestigt werden. Danach kann das Tür-Element leicht gebogen eingesetzt werden. Hier muss man aufpassen, da sich unter Umständen die Linsenköpfe (kleine schwarze Schrauben) in das Loch der Klebepunkte „reinfräsen“ und somit den Lack des Kallax beschädigen könnte. Die Linsenköpfe sind mit einem Schraubenzieher leicht verstellbar. Trotzdem: Man sollte sich bewusst sein, dass das Tür-Element ggf. nicht rückstandslos entfernt werden kann. Einmal drin sollte es möglichst auch drin bleiben.

Fazit: Endlich ein aufgeräumtes Kallax

Der Preis ist überschaubar, sofern man nicht plant seine ganze Wohnung mit Einsätzen und Covern auszustatten. Das „normale Cover“ kostet ca. 10 Euro und die Tür-Variante ist nur minimal teurer und liegt bei 11 Euro. Wie man die Clutter Cover einsetzt, kann sich ja jeder selbst überlegen. Ich persönlich finde, dass es optisch netter aussieht, wenn man nicht das ganze Regal mit Einsätzen versieht, sondern diese eher akzentuiert einbaut.

Mehr Ordnung im Regal mit weißen Einsätzen.

Besorgen könnt Ihr euch die Einsätze im etsy Shop der beiden Jungs, aber auch auf anderen Plattformen wie amazon.de (Partnerlink).

Wir planen übrigens unsere Cover beschriften zu lassen. Ich wollte dazu die einzelnen Elemente sinnvoll mit Typografie bzw. passenden Icons versehen. Fotos reichen wir nach :-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.