Cookie Hinweis in Contao – Cookie Consent als HTML-Modul

Contao – nicht mein Lieblings-CMS. Das liegt aber daran, dass ich bisher nur eine Handvoll Projekte mit dem Open-Source-Projekt realisieren durfte. Dass mich als Webentwickler die DSGVO ganz schön mitgenommen hat, habe ich ja vor einer Weile schon berichtet. Vor ein paar Wochen habe ich eines dieser Contao-Projekte mit einem Cookie Hinweis ausgestattet und mich während der Entwicklung die ganze Zeit gewundert, warum der Einsatz des HTML-Moduls in eine Fehlerausgabe mündet.

Cookie Hinweis für Contao als Modul

Ich hatte mir überlegt einfach ein HTML-Modul mit dem Cookie Consent Script einzusetzen und dieses dann über die Layouts im Footer auszugeben. Der Inhalt dieses Moduls sah dann ungefähr so aus:

Der Scriptcode weicht von dem Standard ab, da wir die Ausgabe mit der Definition der einzelnen Elemente beeinflussen wollten. Dafür hält das Cookie Consent Script einen Parameter bereit („elements“).

Cookie-Hinweis und Body-Klassen

Zusätzlich haben wir noch eine Default-Body-Klasse im Layout ergänzt („cookies-not-set“), welche wir unterhalb der Cookie Consent Initialisierung um eine Cookie-Prüfung ergänzt haben. Diese checkt, ob das Cookie Script akzeptiert wurde und entfernt die Body-CSS-Klasse anschließend. Dies ist übrigens nur aus Layoutgründen implementiert, damit wir durch den Cookie Hinweis nicht Elemente wie das Impressum überdecken und entsprechend die Paddings im Footer anpassen können.

Cookie-Hinweis und Inserttags

Nun zum eigentlichen Problemfall: Das Cookie Consent Skript arbeitet gewissermaßen mit eigenen Inserttags wie {{href}}, die leider mit der Inserttag-Konvention von Contao kollidieren. Eine richtig clevere Lösung konnte ich kurzfristig nicht finden, daher habe ich die Werte einfach direkt in die Element-Templates geschrieben:

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.