Sound Tuning – Helix Blue 62 MKII in Corsa B

Einbaureport der Helix Blue 62 MK II Speaker! Ich fahre nun seit bald 3 Jahren mit meinem kleinen hübschen Corsa B in der Gegend herum und da dacht ich mir wäre es allmählich mal Zeit das Soundsystem etwas aufzupeppeln. Vor einem 3/4-Jahr etwa habe ich mir bereits ein JVC KD-G722 MP3-Radio mit Front-USB-Anschluss zugelegt – im Übrigen eine super Sache! So flog mein übrigens Original Opel Serien-CD(!)-Radio raus und das neue JVC rein.kosmos_corsa_avatar Damit war ich nun auch anfangs befriedigt, doch irgendwie wurmte mich der Klang der mittlerweile fast 10 Jahre alten Original-Lautsprecher des Corsas. So spielte ich schon seit langem mit dem Gedanken auch Klangtechnisch etwas zu unternehmen.
So habe ich mich auf diversen Seiten und Foren (Tipp: www.corsa-tigra.de) erkundigt und erstmal herausgefunden, dass das Beste wohl ein hübsches so genanntes Kombo / Kompo-Frontsystem für mich wäre. Dieses System würde sich dann in die Original-Einbauplätze des Corsa B’s setzen lassen. Für mich wunderbar, da ich erstens eh nicht sonderlich handwerklich begabt bin und außerdem mein Auto auch so wenig wie möglich beschädigen möchte (Stichwort: Hutablage verwursten und so).

Na ja, wie auch immer … jedenfalls fiel meine Wahl dann auf das oft empfohlene Frontsystem Helix Blue 62 MKII vom renommierten deutschen Hersteller Audiotec Fischer. Die Testzeitschrift Car Hifi gab dem Dingen die Note 1,9 somit ein weiterer Grund für das günstige Helix-Modell.

kosmos_helix_kartonIch habe dann den Einbaurahmen (leider aus Plastik 🙁 ) und das Radio jeweils für Spotpreise bei eBay geshopped und mich schon heftigst auf den Einbau gefreut. Im Karton der Helix Speaker waren übrigens sämtliche nur erdenklichen Zusatzteile enthälten. Z.B. verschiedene Kappen für den Hochtöner, Kabel en Masse etc.
Ok, soweit alles super gelaufen. Ich mir vorsichtshalber noch einen Workshop aus dem Internet (team-corsa.de) ausgedruckt, Werkzeug geholt und mich dann an einem Donnerstag Spät-Nachmittag drangesetzt.

  • zunächst habe ich, wie beschrieben, die Abdeckung der Hochtöner mit ein paar geschickten Schraubendreher Hebelungen entfernt. Klappte ganz gut…
  • als Nächstes habe ich die 3 Schrauben des inneren Türgriff gelöst und den Griff abgenommen
  • nun habe ich die untere Türtasche, die Ablage in die man Dinge rein tun kann, abgeschraubt (7 Schrauben). Da guckte mich auch schon der eigentlich noch sehr intakte Serienspeaker an
  • als nächstes habe ich das Spiegeldreieck mit dem Einstell-Pin abgenommen. Das ging durch lösen des Gummi-Sticks und hochschieben des Plastikdreiecks ganz gut
  • dann habe ich das Kunststoff-Teil, in dem der Serien-Hochtöner war, entfernt. Dazu musste man auch den Kabel-Clip lösen, der bei mir etwas schwerfällig losging.
  • das erste große Problem kam dann bei der Fensterkurbel. im Workshop war eine super Technik beschrieben, wie man die Kurbel, die mit einem so genannten Sprengring in der Türverkleidung verankert ist, los bekommt. Und zwar mit Hilfe eines Leinentuches und ein paar geschickten Drehbewegungen. Ich habe das mehrmals probiert, aber irgendwann hat es dann doch hingehauen und der Sprengring hat sich rausgedreht.
  • das zweite große Problem kam darauf: Ich musste nun die gesamte Türverkleidung nach oben hin abziehen. Problem ist nur, dass die Verkleidung oben am Fenster eine Dichtung hat, die fest auf die Tür draufgeklippt ist. Das hat sehr lange gedauert, da ich ja auch nicht so grob sein wollte. Doch irgendwann hat es dann geklappt. Juhu!
  • so nun war also quasi alles offen und ich sah die weiße Folie, die über dem Lack – vermutlich aus Schutzgründen – liegt. Jetzt habe ich den Tieftöner entfernt und mir die Sache erstmal näher angesehen. Ich hörte, dass es Probleme geben könnte mit der Einbautiefe und der Aussparung in der Tür, wo der Tieftöner rein soll. So habe ich mich dieser Probleme angenommen und erstmal die Aussparungen (mit brachialer Hammergewalt) leicht vergrößert.
  • Ich hatte übrigens an der Beifahrerseite angefangen und war eigentlich relativ zuversichtlich, dass alles klappen würde. Nun habe ich die Helix Blue 62 auf die doch sehr billig wirkenden Einbauadapter aufgeschraubt, wobei man da interessanterweise von außen die Schrauben durch das Plastik sehen konnte. Hm, Qualität wohl nicht so der Bringer 🙁 …
  • Als nächstes kam die Verkabelung dran. Wieder ein Problem für mich. Wohin mit der Frequenzweiche? Welches der zwei Adern des Originalkabels ist Plus, welches ist Minus? Und wie sieht das mit dem Kabel der Helix Speaker aus? Was ist rot und was rot mit schwarzen Streifen? Hier bin ich mir bis heute nicht sicher. 100 Prozent sicher ist jedoch das bei den Original-Kabeln blau + (plus) ist und blau/braun – (minus).
  • Mein Vater hatte dann die grandiose Idee die Frequenzweiche quasi in die Innenseite der Tür zu verstecken – also quasi in den Hohlraum hinein. Praktischerweise war dort eine Bohrung wo eigentlich so ein Kabelführungs-Ding drin war. Dies habe ich rausgenommen und die Frequenzweiche dort mit nur einer Schraube festgemacht. Zur Sicherheit noch eine zweite Mutter drüber. Ich hoffe übrigens immer noch, dass mir das nicht irgendwann zum Verhängnis wird, die Weiche sich löst und sich durch klackern bemerkbar macht. Aber ansonsten ist der Platz echt tutti dort…
  • Ok, nun habe ich die Kabel schön verlegt den Hochtöner zunächst mal in die Türöffner-Schale gelegt. Den Tieftöner (Woofer) habe ich auch schön an seine Stelle gesetzt und erstmal locker festgeschraubt. Und oh oh oh welch Wunder: Die Scheibe ließ sich tatsächlich ohne Probleme herunterdrehen. Da hab ich mich schon mal tierisch drüber gefreut.
  • kosmos_helix_fensterNun die Fahrerseite – Gleiches Spiel wie oben! Doch dort kam mir die Scheibenposition schon anfangs etwas merkwürdig vor. Als ich den Woofer einsetzen wollte, musste ich auch mit Erschrecken feststellen, dass das nicht passt und der Helix Blue 62 hinten an die Scheibe kam. Also hab ich erstmal meine DigiCam geschnappt und mal hereinfotografiert um mir ein Bild von machen zu können. Erst habe ich dann probiert, die Scheibenführung (dessen Gummi ich übrigens auch auf der Beifahrerseite unten etwas angeschnitten habe) zu beschneiden und etwas nach hinten zu drücken, doch das half nicht viel.
    Nach langem hin und he habe ich mich dann für die radikale Maßnahme entschieden und das Gummi auf den Speakern hinten mit dem Kater und einer Schere bearbeitet. Und zwar so lange bis es nicht mehr weiter ging. Und selbst da ging die Scheibe beim runtermachen auf Höhe des Speakers relativ schwerfällig – Leider! Aber da war nun mal nix mehr zu machen. Umtauschen ging nicht mehr, da ich die Helix Lautsprecher schon etwas misshandelt hatte (beim Einschrauben etc.) und schließlich wollt ich die Dinger ja auch haben. Wie auch immer, ich habe es dann so gelassen.
    Wer brauch schon ein komplett heruntergehendes Fenster auf der Fahrerseite 😀
    kosmos_helix_beifahrertuerBei der Frequenzweiche gab es auf der Fahrerseite ebenfalls Probleme wegen der Scheibe, dort habe ich den Kunststoff-Deckel dann einfach weggelassen und lediglich die Kontakte abgeklebt. Wenn das Fenster nass ist, dann ist es ja von außen nass (in den meisten Fällen) – somit sollte das keine Probleme geben, hoffe ich 🙂

Soundtechnisch scheinen die Speaker recht gut zu sein. Ich muss mir allerdings irgendwie demnächst noch neue Einbauadapter anfertigen LASSEN. Am besten welche aus MDF oder MPX – wie ich im Corsa Forum gelesen habe. Die Plastikadapter würden zu viel nachgeben und somit kommen natürlich Sound-Einbußen zustande.
Außerdem bekomme ich ja wie gesagt das Fahrerfenster nicht ganz runter. Das kommt vermutlich, da die Tür mal ausgetauscht wurde wegen eines Crashs (übrigens von einer Opel-Vertragswerkstatt). Schade, Schade… Aber was solls, im Zweifelsfall bekomme ich sie ja ganz auf, nur ratscht sie dann unten gehen. Was nicht passt, wird halt passend gemacht und so… Insgesamt bin ich nun auch froh, dass nach 3 Tagen (!) endlich alles drin ist 😛

– Ansonsten noch ein Danke an das Corsa-Tigra.de-Forum und an den Workshop von Team-Corsa.de –

So das war mein kleiner „Helix Blue 62 MK II in Corsa B“-Einbau-Erfahrungsreport. Ich glaube, ich habe schon wieder viel zu viel geschrieben…

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

2 Gedanken zu „Sound Tuning – Helix Blue 62 MKII in Corsa B

  1. Hallo Emsa,

    wie gesagt, der Grund besteht glaube ich darin, dass die Werkstatt nach dem Seitencrash die Tür nicht ordnungsgemäß zusammengeschustert hat – zumindest im Inneren der Tür. Das Problem dürfte also wohl nur bei mir aufgetreten sein, es sei denn dein Corsa hatte auch mal einen Unfall.

    Grüße, Kai

Kommentare sind geschlossen.