Markteinführung: Veltins V+ Black Label

Die Grenzen des Lolliblogs sind glücklicherweise recht frei definiert, so dass auch der folgende Beitrag seine Berechtigung hat. Die C. & A. Veltins Brauerei hat in den vergangenen Tagen die Produktpalette der Mixbier-Marke V+ um die neue Sorte Black Label erweitert.

Da ich in einem anderen Blog die Chance hatte das Produkt im Rahmen eines Produkttests auszuprobieren, wollte ich auch hier einige Zeilen dazu schreiben. Aus Marketingsicht ist das neue Produkt nämlich recht interessant.

Der undurchsichtige Mixbier-Dschungel

Biermarken gibt es unzählige am Markt. Ähnlich sieht es da bei den Mixbieren aus. Nahezu jede größere Brauerei hat neben dem reinen Pils weitere Sorten im Angebot. Nach dem Niedergang der Alkopops war der Weg frei für die überwältigende Marktüberflutung durch Mixbiere. Früher gab es in der Regel nur Cola-Biere und Alster / Radler. Heute haben die süßen „Biermischgetränke“ wohlklingende Bezeichnungen wie Curuba, Twisted Orange oder Cab Banana.

V+ Black Label mit Mystery-Flavour

In diese Sparte drängt auch das neue Veltins Vplus Black Label. Black Label ist der Name des Flavours, welcher aus Cola-Aroma und Vanille besteht und im Geschmack an den eines Longdrinks angelehnt sein soll. Der Name ist eigentlich nichts sagend, auch die komplett dunkle Longneck-Flasche lässt nicht wirklich erahnen was sich im Inneren befindet. Das ganze Produkt ist also künstlich mit einer gewissen geheimnisvollen Aura aufgeladen. Das bereits erwähnte, eigentlich simple Cola-Aroma steht auch nirgends auf dem Produkt selbst, sondern lediglich in dem begleitenden Presseschreiben. Geheimnisvolles ist immer interessant. Das kennen wir von Ü-Eiern, Wundertüten und Glücksreisen.

Eigentlich eine sehr kluge Idee. Kombiniert mit dem vollen Alkoholgehalt von fünf Volumenprozent hat man ein sich vom Markt abhebendes Produkt geschaffen.

Neuer Trend? Bier-Unboxing

Vielleicht der Anfang eines neuen Trends: Das Veltins Vplus Black Label im Unboxing-Video:

Fazit: Produkteinführung mit Blog-Marketing

Über Geschmack lässt sich natürlich streiten, doch die Markteinführung in der Theorie finde ich gelungen. Auch die starke Präsenz in der Blogszene durch die Sampling-Aktion ist in der heutigen Zeit ein gutes Mittel schnell in aller Munde zu sein – im wahrsten Sinne des Wortes. Wie sich das auf die Verkäufe niederschlägt, bleibt abzuwarten.

Neue Etiketten für die Vplus Biere

Mit der Erweiterung der Produktpalette verpasst Veltins den V+ Bieren auch ein neues abgewandeltes Produktdesign. Das Etikett ist nun deutlich markanter und im Gegensatz zur vorherigen, quasi rechteckigen Version an die Form des Vs angelehnt und zudem schräg gestellt..

Das Sortiment im Überblick (vorher / nachher)

Das bisherige Produktdesign (Foto: Veltins)

Das bisherige Produktdesign (Foto: Veltins)

Das neue Produktdesign (Foto: Veltins)

Das neue Produktdesign (Foto: Veltins)

Gibt es weitere Meinungen zum Produkt hinsichtlich Geschmack und der Einführungskampagne? Einfach in den Kommentaren loswerden …


6 Gedanken zu „Markteinführung: Veltins V+ Black Label

  1. Ich hab das neue Veltins kürzlich mal probiert. Mir persönlich sagt es jetzt nicht so zu. Etwas rauchig irgendwie im Aroma. Habe noch einige Flaschen über und werde sie demnächst mal bei einem geselligen Abend rausholen.

  2. Ich habe heute einer 6er Träger zum probieren gekauft, kühl gestellt und zum Abendbrot serviert. Geschmack hin oder her. Ich habe geschmacklich den Eindruck das es einen leichten Geschmack nach Malzbier hat. Von Cola-Aroma und Vanille merkten meine Gäste und ich nichts.
    Gut, jeder hat nen anderen Geschmack. Ich habs probiert, bereut hab ich es nicht…ob ich es nochmal kaufen werde?!?…ich weiß es nicht.

  3. Mein Mann und ich haben heute auch ein Sixpack erstanden und eben jeder eine Flasche geöffnet. Hmm. Einig sind wir uns darin das es irgendwie eher an Lakritz erinnert als an Cola/Vanille. Beim nächsten Kauf werden wir aber sicher wieder eher auf V+ Cola oder ein anderes bewährtes ausweichen. Wahrscheinlich sind wir aber auch nicht das hippe Lifestyle-Paar, das mit diesem Getränk angesprochen werden soll 😉

  4. Also einmal probiert und seit dem süchtig.sowas von siffig und lecker das kann mann kaum genießen vor geschmacks vergnügen.Meine ganzen Kollegen und Freunde schon angesteckt.weiter so Black ist meins.

  5. Habe mal aus guter Laune herraus dieses V+Black Label geholt für nen Geburtstag von nem kumpel nd er meinte auch nichts vanille und colamässiger Geschmack, eher rauchig. Weil da schliess ich meinen Vorpostern an, die das auch erwähnt haben.
    Aber wir hatten ordentlich Spass.
    Es hat gut Wirkung gezeigt,.(Bin kein Biertrinker)
    Mit 5 Prozent Alkoholwert ordentlich,aber nicht mein Geschmack.

    In diesem Sinne alles Gute
    Chris

    P.S . ENTSCHULDIGT MEINE SCHREIBWEISE HABE KEIN S-LAUT AUF MEINEM SMARTPHOHNE (glaube ichzumindestens).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.