GEMA will bei Konzerten bis zu 600% mehr abkassieren

GEMA will bis zu 600% mehrMusiker lieben die GEMA, aber nur, wenn sie ganz groß im Geschäft sind und somit mehr vom GEMA-Topf abbekommen als Indie-Künstler und kleinere Bands. Damit die GEMA in Zukunft noch mehr Geld bekommt, will sie die Gebühren für Live-Veranstaltungen – also Konzerte – um bis zu 600 Prozent anheben.

Grund für diese Überlegung sind die gesunkenen Plattenverkäufe. Es ist ja nun schon länger bekannt, dass Bands ihre Einnahmen hauptsächlich mit Konzerten und dem Merchandise-Geschäft generieren. Da will die GEMA natürlich nicht tatenlos zusehen und was vom Kuchen abhaben.

Wer sich etwas mehr mit der Sache auseinander setzen möchte, kann sich die Infoseite vom bandboard anschauen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.