Four Music und Social Media: Casper, Marteria / Marsimoto in sozialen Netzen

Es gibt derzeit kein anderes deutsches Plattenlabel, welches so ausgezeichnete Arbeit leistet wie die Mädels und Jungs von Four Music. Insbesondere in den Bereichen Social Media und Radio Promotion scheint dem 1996 von den fantastischen Vier gegründeten und heute komplett zu Sony Music gehörende Label keiner etwas vor zu machen.

Um das mal etwas zu untermauern, nachfolgend zunächst mal ein kleiner Überblick über die Social Media Kontakte der aktuellen Haupt-Acts:

Casper / Social Media

  • Facebook: 304.026 Fans
  • Twitter: 21.149 Follower
  • Youtube: 14.523 Abonnenten / 9.872.037 Videoaufrufe

Marteria / Social Media

  • Facebook: 198.193 Fans
  • Twitter: 12.326 Follower
  • Youtube: 4.099 Abonnenten  / 2.758.985 Videoaufrufe
    (Green Berlin Account)

 Marsimoto / Social Media

  • Facebook: 59.318
  • Twitter: 5.056 Follower
  • Youtube: 4.099 Abonnenten  / 2.758.985 Videoaufrufe
    (Green Berlin Account)

Stand:  02.02.2012

In erster Linie haben die Postings der Künstler eine gewisse Relevanz zu ihrer Tätigkeit, also dem Musik machen. Nur Casper scheint in seinem Twitter-Account auch allerlei Privates zu veröffentlichen, aber vielleicht macht auch genau das ihn so interessant dort.

Neben regelmäßigen Aufrufen zu Votings bei Preisverleihungen, Infos über kommende Alben / Singles / Videos oder Touren, gibt es aber auch immer wieder besondere Schmankerl. Marsimoto ruft z.B. aktuell seine Fans bei Facebook dazu auf Song-Ideen für einen Free Track einzureichen. Casper hat gerade anläßlich der bevorstehenden Tour-Termine und seines 300.000sten Facebook-Fans einen Free Track mit dem ebenso gehypten Cro veröffentlicht. Der Song „Nie Auf“ kann bei soundcloud.com angehört, kommentiert und – natürlich – geteilt werden. Einfach geniales Marketing.

Zu Weihnachten wurde um auf die Veröffentlichung von Marsimotos „Grüner Samt“ hinzuweisen ein über 30-minütiges, super produziertes, Musikvideo (bzw. eher ein Musikfilm) ins Internet gestellt. Ich denke, dass diese ganzen Dinge schon massiv den Erfolg der Künstler beeinflussen. Casper ist seit Monaten in den Charts, hat die 1Live Krone gewonnen, eine goldene Schallplatte bekommen, hat in einem Fernsehformat von arte gemeinsam mit Lena Meyer-Landrut mitgewirkt und spielt in ausverkauften Hallen.

Bei Marsimoto finde ich den Erfolg noch beachtlicher. Die Musik ist schon recht speziell und eigentlich nicht unbedingt massentauglich. Trotzdem stand „Grüner Samt“ in den Albencharts hinter Adele („21“) und Udo Lindenberg („MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic“) auf Platz 3.

Gut gemacht, FOUR!

Übrigens eine eigene Homepage hat das Label nicht mehr. Fourmusic.com wird aktuell nur noch dazu genutzt das jeweils aktuelle Projekt zu pushen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.